Der Beruf des Heilpraktikers für Psychotherapie

heilpraktiker psychotherapie berufDer Heilpraktiker für Psychotherapie unterstützt und betreut Menschen, die eine psychologische Hilfestellung benötigen. Menschen mit starkem Stress, Burn-out oder anderen seelischen Erkrankungen, wie sie immer häufiger heute auftreten, können die Hilfe eines Heilpraktiker für Psychotherapie in Anspruch nehmen. Der Heilpraktiker für Psychotherapie zählt damit neben Psychotherapeuten, Psychologen und Psychiatern zu den wichtigsten Ansprechpartnern für Menschen mit psychischen Problemen.

Die Aufgaben des Heilpraktiker für Psychotherapie

Die wesentliche Aufgabe eines Heilpraktiker für Psychotherapie besteht somit darin, psychische, psychosomatische und emotionale Erkrankungen zu erkennen und die Betroffenen bei der Heilung zu unterstützen. Die Therapie – als Einzel- oder Gruppentherapie – erfolgt mittels naturheilkundlicher Verfahren. Diese alternativen Heilmethoden erfordern umfangreiche Kenntnisse in Anatomie und Psychologie. Typische Heilverfahren sind beispielsweise die Aromatherapie, die Atemtherapie, das Autogene Training oder auch die Hypnose.

Der Unterschied zum Heilpraktiker

heilpraktiker psychotherapie berufDer wesentliche Unterschied zwischen einem Heilpraktiker und einem Heilpraktiker für Psychotherapie liegt im Umfang der Krankheiten, die jeweils behandelt werden dürfen. Während der Heilpraktiker für Psychotherapie ausschließlich psychische Erkrankungen behandeln darf, kann der Heilpraktiker sämtliche Krankheiten behandeln, sofern eine Behandlung per Gesetz nicht ausgeschlossen ist – ein Heilpraktiker darf beispielsweise auch keine meldepflichtigen Infektionskrankheiten oder Krankheiten im Bereich der Zahnheilkunde behandeln.

Der Heilpraktiker für Psychotherapie darf zudem nur psychotherapeutische Methoden zur Behandlung anwenden. Das bedeutet beispielsweise auch, dass ein Heilpraktiker für Psychotherapie keine verschreibungspflichtigen Rezepte ausstellen darf, da hier eine medikamentöse Behandlungsmethode vorliegt, die nicht ausschließlich auf die Psyche des Patienten einwirkt.

Berufsaussichten des Heilpraktikers für Psychotherapie

Nach erfolgreicher Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie stehen mehrere Wege offen, die neu gewonnene Expertise in der alternativen Behandlung psychischer Krankheiten beruflich umzusetzen. Generell hat die Akzeptanz alternativer Behandlungsmethoden in der Bevölkerung zugenommen– auch und gerade bei psychischen Erkrankungen -, was die Chancen, einen guten Einstieg in den Beruf des Heilpraktikers für Psychotherapie erhöht.

Für die guten Berufsaussichten spricht auch, dass die Konkurrenz aus dem schulmedizinischen Bereich, insbesondere Psychotherapeuten, so überlastet sind, dass viele Patienten nach Alternativen suchen, um nicht die langen Wartezeiten bis zur Therapie in Kauf nehmen zu müssen.

Versuch dich nach deiner Ausbildung zu spezialisieren

Die eigenen Berufsaussichten werden noch einmal deutlich verbessert, wenn man sich auf einen bestimmten Bereich oder bestimmte Bereiche spezialisiert. Wer beispielsweise seinen Behandlungsschwerpunkt auf Hypnose oder die Behandlung von Burnout Patienten setzt, kann hier den Markt noch einmal separieren und spezialisierte Behandlungen den Patienten anbieten.

Angestellt oder selbstständig?

Die meisten Heilpraktiker für Psychotherapie führen eine eigene Praxis und sind somit selbstständig. Das ist prinzipiell auch ein möglicher Weg direkt nach der Ausbildung zum Heilpraktiker der Psychotherapie. Jedoch ist es andererseits auch überlegenswert, zunächst als angestellter Heilpraktiker für Psychotherapie Erfahrungen zu sammeln – auch in Hinblick auf eine spätere Spezialisierung.

Heilpraktiker für Psychotherapie werden in entsprechenden Praxen, aber auch in Kliniken für Heilkunde und in Unternehmen (als psychologischer Berater) gesucht. Nach mehrjähriger Berufserfahrung kann dann der Weg zur Selbstständigkeit mit einer eigenen Praxis führen.

Das Gehalt im Überblick

heilpraktiker-psychotherapie-berufDie Gehaltsaussichten für einen Heilpraktiker für Psychotherapie hängen von verschiedenen Faktoren ab. Berufseinsteiger verdienen weniger als erfahrene Heilpraktiker für Psychotherapie, bei einer Anstellung hängt es von der Art der Anstellung ab und wo man angestellt ist. Ein Jahresgehalt von 25.000 Euro zum Einstieg ist möglich, erfahrene Heilpraktiker der Psychotherapie können auch mal 40.000 Euro erreichen.

Die Verdienstmöglichkeiten bei einer eigenen Praxis sind erst ab einer gewissen Patientenzahl sehr gut. Dabei können sich selbstständige Heilpraktiker der Psychotherapie entweder an der Gebührenordnung für Heilpraktiker orientieren, oder eigene Stundensätze veranschlagen.

Tipp: Mehr zum Gehalt als Heilpraktiker der Psychotherapie findest du hier: Heilpraktiker Psychotherapie Gehalt

Meine Favoriten für deine Ausbildung auf einen Blick

Folgend findest du nochmal meine Favoriten für die Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung in Deutschland. Tipp: Alle Schulen bieten dir auf ihren Webseiten kostenlose Studienbroschüren an. So kannst du vor allem die Inhalte und anfallenden Kosten in Ruhe miteinander vergleichen:

5 (100%) 1 vote